Download Ordnung Arbeitsstunden  

 

Sachleistungen zur Erfüllung gemäß §4 Absatz 2.3 & 2.4. der Satzung

Alle Mitglieder ab 14 Jahre, die Sportanlagen für den Übungs-, Trainings- oder Wettkampfbetrieb nutzen, haben mindestens 5 (fünf) Stunden im Jahr als Sachleistungen/Eigenleistungen zu erbringen (gem. Arbeitsplan des Vereines/der Abteilungen bis 31.12. eines Beitragsjahres).

Über die anstehenden Aufgaben und Arbeiten informieren die Abteilungsleiter bzw. der Vorstand. Folgende Leistungen fallen darunter:

  • Arbeitseinsätze des Vereins: Reinigungs-, Reparatur- und Bauarbeiten
  • Vereins- und Sportabteilungsveranstaltungen:
    • Planungsarbeiten
    • Vor- und Nachbereitung
    • Durchführung
  • Betreuungsaufgaben von Vereinskindern bei Vereinsveranstaltungen

 

Es kann ein Stundenguthaben erarbeitet werden, von dem maximal 5 Stunden in das Folgejahr übernommen werden können. Können diese Stunden selbst verschuldet nicht erbracht werden, ist ein finanzieller Beitrag in Höhe von 5.- € je nicht geleistete Stunde zu zahlen, gilt für volljährige Mitglieder.

Es ist von den Abteilungsleitern ein Stundenkonto zu führen und dem Vorstand vierteljährlich vorzulegen. Im laufenden Jahr des Vereinsbeitritts müssen noch keine Arbeitsstunden erbracht werden.

Jedes Mitglied ist für die Erbringung seiner Arbeitsstunden selbst verantwortlich.

Beschlossen auf der Vorstandssitzung am 23.03.2017

Der Vorstand